Schneller Versand
Sicher mit SSL Verschlüsselung
Geld - Zurück - Garantie mit Trusted Shops
Hotline +49 (0)3847 - 4359940

FP 303 Saugbohner - poliert und saugt

Polieren Sie Ihren Steinboden bequem auf Spiegelglanz!

Der robuste und handliche Poliersauger mit hohem Bedienkomfort ist eine Komplett-Lösung zur optimalen Pflege und Werterhaltung von Marmor und Granit, Fliesen sowie Parkett, Laminat, PVC, Kork oder Linoleum. FP303 Poliersauger, hochwertige Polierpads und HMK® Pflegemittel - für jeden Steinbodenbelag die richtige Kombination!

Laufspuren, Schlieren und Streifen sowie leicht haftende Verschmutzungen werden entfernt. Gewachste oder mit anderen Pflegeprodukten behandelte glatte Oberflächen werden zum Glänzen gebracht und verdichtet. Ihr Bodenbelag wird widerstandsfähiger, bleibt länger elastisch und verschmutzt nicht so schnell.

Der FP 303 - für rundum perfekte Polierergebnisse

  • Arbeitsbreite: 290 mm
  • Drehgeschwindigkeit: 1000 U/min
  • Staubbeutel: 4 L
  • Kabellänge: 7 m
  • Gewicht: 7 kg
  • Tiefliegender Schwerpunkt
  • Leistung: 600 W

Der FP 303 ist auch ein Staubsauger - Staub und Schmutze werden aufgenommen.

Durch das Polieren werden Böden optimal gepflegt und widerstandsfähiger gegen alle Arten der Abnutzung oder anderer externer Einflussfaktoren gemacht. Sie werden resistenter gegen Feuchtigkeit und schmutzen nicht so stark an, dazu kommt der optische Aspekt. In Bodenpflegemitteln (z.B. Wachse) befinden sich Pflegestoffe, welche durch die hohe Geschwindigkeit der rotierenden Polierpads verdichtet werden und sich so zu einer einheitlichen Oberfläche verbinden. Es entsteht ein Glanzeffekt und die Pflegeschicht wird deutlich strapazierfähiger als vorher.

Böden erstrahlen in neuem Glanz und bringen ihre Farben schöner zur Geltung.


Lieferumfang:
1 Stck. FP 303, 3 Stck. Polierpads, 1 Papierfiltertüte  

  • Auf zwei Rollen geführtes Gehäuse mit Stoßleiste - Kompakt, hohe Lebensdauer, leicht zu transportieren
  • Handhebel mit großem Handgriff und Kabelaufnahme - Hohe Stabilität, einfache Geräteführung, Kabel praktisch aufzubewahren
  • Ein-/Ausschalter-Aktivierung über Betätigung des Handhebels  -Gerät schaltet sich beim Benutzen selbständig ein und aus
  • Anwendungsfreundlich, Störungsunanfällig, Kindersicherung  - zum Wachsen, Polieren und Hochglanzpolieren
  • Bewegliche Scheibenbürstenaufnahme (3 Stck.), Einfach zu wechseln, Optimale Anpassung an Bodenbeschaffenheit Absaugeinrichtung
  • Keine Sekundärverschmutzung durch Polierabrieb  -Stoffilterbeutel mit innenliegender Papierfiltertüte (4 l)
    Großes Fassungsvermögen, leicht zu wechseln, geringer Wartungsaufwand
  • 7 m Elektrokabel  Großer Aktionsradius Universalelektromotor  , Leistungsstark, tausendfach bewährt, langlebig
  • Planetengetriebe
  • Optimale Kraftübertragung, verschleißarm

 

 

Er wird durch einfaches Schwenken des Stiels ein- und ausgeschaltet nachdem dieser durch die Fußtaste entriegelt wurde. Lästiges Bücken wird so vermieden.  

Die hohe Umdrehungszahl und das optimierte Gewicht sorgen für ein perfektes Polierergebnis. Dabei ist er spielend leicht in der Anwendung und bietet viele praktische Details wie z. B. die dreieckige Form der Polierkopfes, mit der sogar Ecken gut erreicht werden.

Mit dem flachen Polierkopf kann auch unter Möbelstücken besser poliert werden.

Der ergonomische Handgriff ermöglicht eine komfortable, Kräfte sparende Handhabung. Durch die Saugfunktion wird Polierstaub einfach aufgesaugt und das Kabel kann ordentlich an der Kabelaufwicklung direkt am Stiel aufbewahrt werden.

Er verfügt über einen hochwertigen Textilbeutel, der den Filterbeutel enthält. Gleichzeitig können im separaten Zubehör-Fach die abnehmbaren Polierpads Platz sparend aufbewahrt werden.

Mit den leichtgängigen Rollen lässt sich der Poliersauger ohne großen Kraftaufwand einfach transportieren.

Anwendungsbereich: Boden und Stufen im Innenbereich
Aufgabenstellung: Alltagspflege - Universal , Bodenbelag maschinell polieren , Glanz auffrischen , Granit polieren, Marmor polieren, Schmutze aufsaugen - Reinigen
Gesteinsart: Betonwerkstein , Cotto & Terrakotta , Feinsteinzeug & Keramische Fliesen , Hartgestein (Granit, Gneis, etc.) , Marmor & Kalkstein , Sandstein , Schiefer (Ton- & Buntschiefer) , Schwarze Gesteine, Terrazzo
Oberfläche: Feingeschliffen / Matt / Seidenmatt , Poliert / Glänzend
Pflegeaufgabe: Glanzpflege , Pflegereinigung , Polieren
Reinigungsaufgabe: Allgemeine Schmutze entfernen , Unterhaltsreinigung , Wasserflecken

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


12. Mai 2020 18:52

Perfekt

Perfekt

Ähnliche Artikel

HMK® P319 Marmor und Granit Polish
Bringt seidigen Glanz auf matte Flächen, Steinpolitur Wischwasserzusatz Ideal zur Glanzerhöhung und Auffrischung von stumpf oder matt gewordenen Belägen (z.B. bei Laufstraßen) Die polierbare wasserlösliche und wachshaltige Schutz- und Pflege Emulsion für den Innenbereich erzeugt einen strapazierfähigen und selbstglänzenden Schutzfilm.Es frischt die Farbe und Struktur des Bodenbelages auf und verleiht ihm nach dem Polieren einen brillanten Glanz. Glanzpflege leicht gemacht - auf Basis natürlicher Pflanzenwachse Der Belag wird dadurch deutlich pflegeleichter und unempfindlicher gegen mechanische Beanspruchungen und Verschmutzungen. Das Eindringen von Wasser und Schmutz in die Steinfläche wird vermindert. Die regelmäßige Anwendung reduziert die Entstehung von Gebrauchs- und Laufspuren. Das Konzentrat eignet sich für alle feingeschliffenen und polierten Bodenbeläge, Treppen, Fensterbänke und Waschtische aus Natur- und Kunststein, wie z.B. Marmor, Kalkstein, Travertin, Dolomit, Quarzit, Granit, Gneis, Migmatit, Betonwerkstein, Agglo-Marmor u.ä. - Der Pflegefilm hält in der Regel mehrere Wochen und kann bei Bedarf aufgefrischt werden. zur Glanzerhaltung lösemittelfrei leicht zu verarbeiten für Natur- und Kunststein  Konzentrat sehr ergiebig macht schmutzabweisend nur für innen Das Polieren kann mit dem Poliersauger FP 303 hervorragend unterstützt werden HMK® P319 wird zur optimalen Pflege im Wechsel mit HMK® P324 Edel-Steinseife eingesetzt. Der zurückbleibende Schutz ist gesundheitlich unbedenklich. Das Produkt kann zur Erstbehandlung und als Wischwasserzusatz verwendet werden, ist biologisch abbaubar und nach dem Abtrocknen gesundheitlich unbedenklich. .
HMK® P307 Steinpflege Polierwachs
Wachspolitur, pflegt und schützt, kräftigt die Farben und sorgt für brillianten Glanz Die Wachspflege eignet sich für die Erstbehandlung sowie zur Auffrischung von matten und stumpfen Altbelägen aus Natur- und Kunststeinen, wie z.B. Marmor, Kalkstein, Solnhofener- Platten, Travertin, Schiefer, Dolomit, Quarzit, Granit, Gneis, Migmatit, Terrazzo, Betonwerkstein, Agglo-Marmor, unglasierte Fliesen usw. im Innenbereich. Das Polieren kann mit dem Poliersauger FP 303 hervorragend unterstützt werden. Bodenbeläge werden optimal gepflegt und widerstandsfähiger. Frisches Aussehen streifenfreier und lang anhaltenden Glanz HMK® P307 Steinpflege ist ein gebrauchsfertiges Polierwachs, welches die Farbe und Struktur von Natur- und Kunststeinen im Innenbereich optimiert und dem Boden einen brillanten Glanz verleiht sowie das optische Erscheinungsbild veredelt. Es vermindert das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. und ist gegen allgemeine, normale Haushaltsverschmutzungen beständig. geruchsmilde, flüssige Wachspolitur brillanter Glanz schützt und pflegt für den Innenbereich farbtonvertiefend wirkt rutschhemmend Sehr gut geeignet für Terrazzo und Betonwerkstein. Der zurückbleibende Wachsfilm ist gesundheitlich unbedenklich. Die Haltbarkeit hängt von der Beanspruchung des Belages und der richtigen laufenden Unterhaltsreinigung ab. Es hält in der Regel mehrere Monate und kann bei Bedarf aufgefrischt werden.

Ähnliche Artikel

FC 5 Hartbodenreiniger - wischt und saugt
Wischmaschine für Ihren Steinboden - mühelos Säubern ohne Vorsaugen   Der Floor Cleaner vereint Saugen und Wischen in einem Arbeitsschritt. Die effektive 2-in-1-Funktion ermöglicht es, sowohl feuchten als auch trockenen Schmutz in nur einem einzigen Arbeitsgang aufzuwischen und abzusaugen. Das Gerät ist der traditionellen Reinigung mit Staubsauger und Wischmopp klar überlegen und erspart viel Aufwand und jede Menge Zeit.  Vergessen Sie Staubsauger, Wischmopp und Eimer - Reinigen Sie mit einer Tankfüllung bis zu 60 m²  Der FC 5 arbeitet mit zwei wechselbaren Mikrofaserwalzen, die aus einem 400 ml fassenden Tank ständig mit einer Reinigungsmittellösung befeuchtet werden. Die rotierenden Walzen lösen angetrockneten Schmutz und nehmen ihn zusammen mit Staub, Partikeln oder kleinen Mengen Flüssigkeit vom Boden auf. Der Schmutz wird anschließend von der Oberseite der Walze abgesaugt, so findet eine kontinuierliche Reinigung der Mikrofasern statt und es kann neuer Schmutz aufgenommen werden. Damit erzielt das Gerät eine bessere Reinigungsleistung bei weniger Wasserverbrauch als herkömmliche Geräte wie der Wischmopp. schnelle und mühelose Feuchtreinigung in Flur, Wohnzimmer, Toilette, Küche, Bad etc. Highlight - Selbstreinigende Microfaser Walzen für beste Reinigungsergebnisse Wischmop und Staubsauger in einem Gerät  - Wischen ohne Vorsaugen  Aufnahme von feuchtem und trockenem Schmutz in nur einem Schritt - Spart Zeit Dank geringer Restfeuchte trocknen Böden in weniger als 2 Minuten Hochwertige Mikrofaserwalzen - Waschbar in der Waschmaschine bei bis zu 60 °C Für die regelmäßige Pflege Ihres Natursteinboden im Wohnbereich   Durch das innovative Antriebskonzept mit den vorwärts rotierenden Walzen bewegt sich das Gerät fast von selbst über den Boden. Mit 30 cm Arbeitsbreite, ca. 500 Walzenumdrehungen pro Minute, getrennten Frischwasser- und Abwassertanks lassen sich verschmutzte Böden effektiv mit einem Mindestmaß an Frischwasser säubern.  VORTEILE, DIE DEN UNTERSCHIED MACHEN Erhebliche Zeitersparnis - aufwendiges Vorsaugen vor dem Feuchtwischen entfällt. Bessere Reinigungsleistung als ein herkömmlicher Wischmopp - dank innovativer Selbstreinigungsfunktion der Walzen. Deutliche Wasserersparnis - im Vergleich zur Reinigung mit einem herkömmlichen Wischmopp. Das Gerät ist auf sämtlichen Hartböden wie z.B. Naturstein und Kunststein, Parkett, Laminat, Kork, Linoleum oder PVC einsetzbar. Nach kurzem Anfeuchten der Walzen in der mitgelieferte Reinigungs- und Parkschale, ist der Bodenreiniger schnell einsatzbereit. Nach der Reinigung wird der Schmutzwassertank entnommen und geleert. Verstauen Sie nun ihren  FC 5  in der Parkhalterung, so ist er für die nächste große oder kleine Reinigung in den eigenen vier Wänden schnell wieder einsatzbereit. Perfekt für den Alltag, erleichtert spürbar die Haushaltsarbeit  Ausstattung:  2-Tank-System, Reinigungswalzenpaar, Reinigungs- und Parkstation  Unsere Pflegemittel Empfehlung für alle Natursteinflächen -  HMK® P324 Edel Steinseife, für Feinsteinzeug Fliesen -  HMK® P315 Feinsteinzeug Pflegereiniger und für Quarz-Agglo / Quarzkomposit  - HMK® P311 Quarz Komposit Pflegereiniger    
HMK® P319 Marmor und Granit Polish
Bringt seidigen Glanz auf matte Flächen, Steinpolitur Wischwasserzusatz Ideal zur Glanzerhöhung und Auffrischung von stumpf oder matt gewordenen Belägen (z.B. bei Laufstraßen) Die polierbare wasserlösliche und wachshaltige Schutz- und Pflege Emulsion für den Innenbereich erzeugt einen strapazierfähigen und selbstglänzenden Schutzfilm.Es frischt die Farbe und Struktur des Bodenbelages auf und verleiht ihm nach dem Polieren einen brillanten Glanz. Glanzpflege leicht gemacht - auf Basis natürlicher Pflanzenwachse Der Belag wird dadurch deutlich pflegeleichter und unempfindlicher gegen mechanische Beanspruchungen und Verschmutzungen. Das Eindringen von Wasser und Schmutz in die Steinfläche wird vermindert. Die regelmäßige Anwendung reduziert die Entstehung von Gebrauchs- und Laufspuren. Das Konzentrat eignet sich für alle feingeschliffenen und polierten Bodenbeläge, Treppen, Fensterbänke und Waschtische aus Natur- und Kunststein, wie z.B. Marmor, Kalkstein, Travertin, Dolomit, Quarzit, Granit, Gneis, Migmatit, Betonwerkstein, Agglo-Marmor u.ä. - Der Pflegefilm hält in der Regel mehrere Wochen und kann bei Bedarf aufgefrischt werden. zur Glanzerhaltung lösemittelfrei leicht zu verarbeiten für Natur- und Kunststein  Konzentrat sehr ergiebig macht schmutzabweisend nur für innen Das Polieren kann mit dem Poliersauger FP 303 hervorragend unterstützt werden HMK® P319 wird zur optimalen Pflege im Wechsel mit HMK® P324 Edel-Steinseife eingesetzt. Der zurückbleibende Schutz ist gesundheitlich unbedenklich. Das Produkt kann zur Erstbehandlung und als Wischwasserzusatz verwendet werden, ist biologisch abbaubar und nach dem Abtrocknen gesundheitlich unbedenklich. .
Marmor & Kalkstein pflegen
Marmor ist ein aus Kalkstein entstandenes metamorphes, feinst- bis grobkörniges Gestein und wird seit Jahrtausenden als Baustein verwendet. Das Farbspektrum umfasst von schneeweiß (durchscheinend) bis fast schwarz, alle möglichen Farbtöne. Marmor ist ein so genanntes Weichgestein leicht zu bearbeiten und zu polieren. Sein "zuckriges" Aussehen verdankt er größeren Calcitkristallen. Im Stein enthaltene Minerale wie Graphit (grau), Limonit (gelb), Hämatit (rot) und Fuchsit (grün) ergeben die beliebten Maserungen und Schattierungen. Kalkstein, überwiegend aus Calciumkarbonat bestehend, ist ein Sedimentgestein welches häufig auch als Marmor bezeichnet wird. Er kommt weltweit vor, er zählt zu den Weichgesteinen und ist meist wenig mechanisch beständig, jedoch gut polierbar und leicht zu bearbeiten. Das Farbspektrum ist sehr umfangreich es reicht von schwarz über rot bis braun und gelb. Auch mehrfarbiger Kalkstein ist möglich. Achtung!  Marmor & Kalkstein sind säureempfindlich.Wird von säurehaltigen Substanzen (z.B. Essig, Wein, Zitronensaft, Ketchup, säurehaltigen Reinigern, etc.) angegriffen. Finden Sie Ihren Stein!
HMK® P307 Steinpflege Polierwachs
Wachspolitur, pflegt und schützt, kräftigt die Farben und sorgt für brillianten Glanz Die Wachspflege eignet sich für die Erstbehandlung sowie zur Auffrischung von matten und stumpfen Altbelägen aus Natur- und Kunststeinen, wie z.B. Marmor, Kalkstein, Solnhofener- Platten, Travertin, Schiefer, Dolomit, Quarzit, Granit, Gneis, Migmatit, Terrazzo, Betonwerkstein, Agglo-Marmor, unglasierte Fliesen usw. im Innenbereich. Das Polieren kann mit dem Poliersauger FP 303 hervorragend unterstützt werden. Bodenbeläge werden optimal gepflegt und widerstandsfähiger. Frisches Aussehen streifenfreier und lang anhaltenden Glanz HMK® P307 Steinpflege ist ein gebrauchsfertiges Polierwachs, welches die Farbe und Struktur von Natur- und Kunststeinen im Innenbereich optimiert und dem Boden einen brillanten Glanz verleiht sowie das optische Erscheinungsbild veredelt. Es vermindert das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. und ist gegen allgemeine, normale Haushaltsverschmutzungen beständig. geruchsmilde, flüssige Wachspolitur brillanter Glanz schützt und pflegt für den Innenbereich farbtonvertiefend wirkt rutschhemmend Sehr gut geeignet für Terrazzo und Betonwerkstein. Der zurückbleibende Wachsfilm ist gesundheitlich unbedenklich. Die Haltbarkeit hängt von der Beanspruchung des Belages und der richtigen laufenden Unterhaltsreinigung ab. Es hält in der Regel mehrere Monate und kann bei Bedarf aufgefrischt werden.
Granit & Hartgesteine pflegen
  Hartgesteine erhalten ihren Namen nicht aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften wie Festigkeit, Wasseraufnahme oder Zusammensetzung, sondern vielmehr aufgrund der hohen Anforderungen an die Werkzeuge, die zur Bearbeitung dieser Gesteine erforderlich sind. Während Granit ein bekanntes Beispiel für ein Hartgestein ist, ist nicht jedes Hartgestein automatisch ein Granit. Granite sind kristalline magmatische Tiefengesteine, die aufgrund ihrer Zusammensetzung aus Feldspat, Quarz und Glimmer säureunempfindlich, hart und kratzfest sind. Andere Hartgesteine wie Aplite, Basalte, Gabbro, Gneise, Larvikite, Migmatite, Quarzite und Syenite sind ebenfalls sehr widerstandsfähig und werden oft im Bauwesen und in der Architektur eingesetzt. Hartgesteine sind bekannt für ihre Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit, und können in vielen verschiedenen Bereichen verwendet werden, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Sie sind in verschiedenen Oberflächenbehandlungen erhältlich, von poliert bis gebürstet. Während echte Granite aufgrund ihres hohen Quarzanteils chemisch beständig sind, können dunkelfarbige oder anthrazitfarbene Hartgesteine bei Kontakt mit Schwefelsäure, Salzsäure oder Phosphorsäure beschädigt werden. Sie können irreversibel vergrauen bei stark sauren oder alkalischen Einflüssen. Typische Vertreter dieser Hartgesteine sind beispielsweise Nero Assoluto, G684, Labrador und Impala.   Finden Sie Ihren Stein!

Kunden haben sich auch angesehen

Cotto - Terrakotta - Ziegel - Tonplatten
Gebrannter Ton, italienischer Schieferton und Hochtemperatur-Keramik Terrakotta, Cotto und Klinker bieten jeweils einzigartige ästhetische und funktionale Eigenschaften, die sie für eine breite Palette von Anwendungen in Architektur und Design prädestinieren. Von der natürlichen Porosität und der warmen Ausstrahlung der Terrakotta bis hin zur robusten und vielseitigen Beschaffenheit des Klinkers – diese Materialien sind sowohl praktisch als auch kulturell bedeutsam. Je nach Herstellungsart ob manuell oder industriell gefertigt, ist die Oberfläche unterschiedlich ausgeführt. Eine typische Eigenschaft ist herstellungsbedingt ein unregelmäßiges optisches Erscheinungsbild. Es gibt Struktur- und Farbschwankungen somit wird jede Fliese zu einem Unikat. Die Fliesen können vor und nach dem Brennen bearbeitet werden, was nochmals eine Vielzahl an Nuancen ermöglicht. Die warmen Erdtöne schaffen ein angenehmes Wohnklima. Terrakotta / Cotto ist in aller Regel nicht glasiert und ziemlich porös was seine hohe Wasseraufnahmefähigkeit ausmacht. Die Offenporigkeit bedingt auch seine hohe Schmutzaufnahme und Fleckanfälligkeit. Ein Cottobelag sollte daher von Anfang an richtig behandelt werden um das Eindringen von Schmutzen weitestgehend zu mindern. Eine Fleckschutzbehandlung (Imprägnieren/Wachsen) hat daher bei unglasierten Oberflächen eine wichtige Bedeutung für die dauerhaft schöne Optik von Terrakotta und Cotto. Unabhängig davon bildet sich auf Cottobelägen nach und nach eine Patina, man sagt Cotto "lebt", was ja auch seinen Charme ausmacht. Er ist sehr belastbar und widerstandsfähig und behält bei richtiger Pflege über viele Jahre seine Schönheit und freundliche, warme Atmosphäre. Terrakotta - Natürlichkeit und Tradition Herkunft und Herstellung Terrakotta, aus den italienischen Worten für Erde ("Terra") und gebrannt ("Cotto") zusammengesetzt, wird traditionell aus natürlichen Tonmineralien hergestellt. Der Herstellungsprozess umfasst die Sammlung und Reinigung von Ton, das Mischen mit Wasser zur Erreichung einer formbaren Konsistenz, das Formen durch Hand oder auf einer Töpferscheibe, das Trocknen an der Luft und schließlich das Brennen in einem Ofen bei Temperaturen zwischen 950 °C und 1050 °C. Eigenschaften Terrakotta ist für seine Porosität bekannt, die durch den Brennprozess bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen resultiert. Die Farbpalette reicht von blassgelb bis dunkelrot, was hauptsächlich durch den Eisengehalt im Ton beeinflusst wird. Diese grobkörnige, poröse Struktur macht Terrakotta visuell ansprechend und eignet sich sowohl glasiert als auch unglasiert für verschiedene Anwendungen. Verwendung Im Baubereich wird Terrakotta vor allem für Dachziegel, Wandverkleidungen und dekorative Elemente genutzt. Auch in der Kunst hat Terrakotta eine lange Tradition, beispielsweise bei der Herstellung von Skulpturen. In Gärten sind Terrakotta-Töpfe beliebt, da sie atmungsaktiv sind und das Wurzelwachstum fördern. Cotto - Robustheit und mediterranes Flair Herkunft und besondere Merkmale Cotto, eine spezielle Form von Terrakotta, wird aus Schieferton gewonnen, der ausschließlich in der Gegend um Impruneta in Italien vorkommt. Dieses Material wird bei Temperaturen zwischen 900°C und 1000°C gebrannt, was ihm eine besondere Festigkeit und Frostbeständigkeit verleiht. Ästhetik und Verwendung Cotto wird häufig für Bodenfliesen und andere architektonische Elemente verwendet, vor allem wegen seiner warmen, erdigen Töne und seiner Fähigkeit, über Jahre eine attraktive Patina zu entwickeln. Seine poröse Struktur und natürliche Textur machen es ideal für Wohnbereiche, wo eine rustikale Ästhetik gewünscht ist. Um seine Schönheit zu bewahren, ist eine angemessene Oberflächenbehandlung essenziell. Klinker - Haltbarkeit und Vielseitigkeit Herstellungsprozess Klinker unterscheidet sich von Terrakotta und Cotto durch die Verwendung speziell ausgewählter Tonsorten und einem Brennprozess bei Temperaturen über 1100 °C. Dies führt zu einem besonders harten und dichten Material, das extrem widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und Abrieb ist. Eigenschaften und Anwendungsbereiche Klinker ist wasserdicht und frostbeständig, was ihn ideal für Außenanwendungen wie Fassadenverkleidungen und Pflastersteine macht. Seine Vielfalt an Farben und Texturen ermöglicht es, sowohl ästhetisch ansprechende als auch technisch funktionale Oberflächen zu gestalten.
Bad, Dusche, Nassbereich und WC
Naturstein im Bad ist schön und repräsentativ! Ob als Bodenbelag, Duschtasse, Waschtisch, Wandbekleidung, Konsole oder Wannenumrandung - stilvoll eingesetzt macht er das moderne Badezimmer zur privaten Wellness-Oase. Es gibt eine große Menge unterschiedlicher Gesteinssorten, die alle ihre besonderen Eigenschaften haben, doch nicht jeder Naturwerkstein ist unbedingt für das Bad geeignet. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Oberflächenbearbeitungen, je nach gewählter Oberfläche sieht der Stein heller oder dunkler, intensiver oder weniger intensiv farbig, glatter oder rauer aus und fasst sich entsprechend unterschiedlich an. Im Badezimmer gibt es diverse Nutzbereiche mit völlig unterschiedlichen Belastungen und Anforderungen an die Oberfläche. Leider werden für manche Bereiche auch Gesteine gewählt, die durch die permanente Einwirkung von Feuchte oder korrodierende Medien in Form von Reinigungs- und Körperpflegemitteln etc. geschädigt werden. Es gilt die Regel - Nassbereich ist nicht gleich Nassbereich! In einer Dusche bzw. eine Duschtasse unterliegt der Naturstein einer permanenten Durchfeuchtung. Die Bodenplatten in einem Badezimmer werden dagegen nur zeitweise nass und nicht „überschwemmt“. Ein Waschtisch ist dafür prädestiniert, dass er mit Fleckenbildnern in Berührung kommt. Der Belag in einem WC muss besondere Anforderungen erfüllen, da hier aus hygienischen Gründen keine Kompromisse im Hinblick auf die Reinigung gemacht werden sollten. Der Bodenbelag in einem Pool bzw. Schwimmbad ist i.d.R. rutschhemmend, also mit rauer Oberfläche ausgeführt und sollte möglichst unproblematisch zu reinigen sein. Weiterhin sollte der Belag im WC und Pool aus Sicht einer bakteriellen Belastung unproblematisch sein. Meist werden derartige Anforderungen an den Naturstein, erst durch geeignete Schutzmaßnahmen und abgestimmte Reiniger möglich.
Gotenrot
  Andere Bezeichnungen: Imperial Red, Schwedisch Rot, Gotic Red, Rosso Imperiale Materialbeschreibung: ein grobkörniger, Quarzhaltiger, satt rotfarbener Granit  Herkunftsland: Schweden / Askaremala/ Göteborg Gesteinsart: Granit Granit ist das bekannteste und häufigste Tiefengestein. Granite, meistens mittel- bis grobkörnig, sind richtungslos, ohne Bänderung strukturiert und niemals dunkel, da die Hauptgemengeanteile helle Minerale sind. Es besteht aus Feldspat, Quarz und Glimmer in unterschiedlichen Mengenanteilen. Das Gestein ist hart, gut verwitterungsbeständig und sehr beanspruchbar. Es ist gut polierbar und säurebeständig . Die Farbpalette reicht von fast weiß über hellgrau bis dunkelgrau und wird durch zahlreiche Rot-, Gelb- und Blautöne ergänzt. Chemische Beständigkeit: Das Gestein ist gegenüber haushaltüblichen Säuren und Laugen unempfindlich.  
Black is Chic! - Schwarze Gesteine
Schwarze oder anthrazitfarbene Gesteine sind beliebt und im Trend Ob als Bodenbelag, Küchenarbeitsplatte, Theke, Ablage, Treppe oder Verkleidung , überall verbreitet Black Stone seinen edlen Charme. Schwarze Steine sollen einer breiten Palette von Anwendungen dienen und so pflegeleicht wie möglich sein. Jedoch nicht immer können die verwendeten Naturwerksteine diesen Anforderungen standhalten wie z.B. ein schwarzer Kalkstein als Küchenarbeitsplatte. Spätestens bei Kontakt mit üblichen Haushaltssäuren hat sie ihre Ausstrahlung verloren. Auch als "schwarzer Granit" bezeichnete Gesteine, oftmals Gabbros wie der indische "Star Galaxy" oder die südafrikanischen Steine "Nero Assoluto" und "Impala" verfügen nicht, über die in bestimmten Fällen erwarteten technischen Eigenschaften. Gleiches gilt für Schiefer oder schwarz gefärbten Betonwerkstein. Schwarze Gesteine bzw. Minerale reagieren meist sehr empfindlich auf säurehaltige Reinigungs- und Pflegemittel, ebenso auf Säuren aus Lebensmitteln (z.B. Zitrone oder Essig) aber auch starke Alkalien wie bspw. Backofenreiniger. Allen schwarzen Gesteinen ist gemein, dass sie unter Einwirkung solcher Chemikalien meist vergrauen, es entstehen helle Flecken oder graue Schleier, polierte Weichgesteine verlieren zusätzlich ihren Glanz. Während bei Schiefer, Marmor, Kalk- und Betonwerkstein solche Schäden noch reparabel sind, ist das bei diversen anthrazitfarbenen Hartgesteinen nicht der Fall. Die gesteinsbildenden, schwarzen Minerale reagieren unter Säurelast häufig mit einem irreversiblen Farbumschlag. Obstsäuren, Kohlensäurehaltige Getränke, Essig, Zitrone auf Arbeitsplatten, saure Haushaltreiniger, Kalkentferner, Magensäure, usw. auf Bodenbelägen verursachen immer wieder o.g. Schäden. Einwirkzeit und Art der Säure sind bestimmend für das Ausmaß der Beeinträchtigung. In erster Linie hilft hier nur Vermeidung! Mechanische Beständigkeit - Polierte Bodenbeläge aus schwarzen bzw. anthrazitfarbenen Steinen verlieren bei entsprechend hoher mechanischer Belastung ihren Glanz und werden grau. Laufstraßen sind das bekannteste Beispiel aber auch Schurrstellen vor dem Küchenherd oder von Stuhlbeinen kommen häufig vor. Im Eingangsbereich sowie auf Treppenstufen finden sich oft matte Areale, diese trüben ebenso wie Kratzer die homogene reizvolle Optik. Küchenarbeitsplatten aus schwarzem Kalkstein oder Schiefer sind nicht Schnittfest und werden bei typischer Nutzung mit der Zeit unansehnlich. Fazit - Auf einem schwarzen und homogenen Untergrund fallen gerade solche Unregelmäßigkeiten sofort ins Auge. Deshalb kommt es auf den richtigen Umgang und geeignete Mittel für Reinigung und Pflege von schwarzen Gesteinen an.  
Terrazzo und Betonwerkstein
Terrazzo - Betonwerkstein - Agglo Marmor Der künstlich hergestellte Stein ist ein Gemisch aus Zement, Kalk, Wasser sowie diversen Zuschlagstoffen wie Farben, Flusskies, Sande und Natursteinsplit. Eine Ausnahme bildet Agglo-Marmor, statt Zement wird Kunstharz als Bindemittel und als Zuschlagstoffe werden Kalksteine in unterschiedlichen Größen und Farben verwendet.  Tradition in heutiger Zeit - Venezianischer Steinboden Terrazzo - traditionell hergestellt ist die bekannteste Form. Der fugenlose Steinbelag wird vor Ort hergestellt (Ortsterrazzo) es werden farbiger Steinsplitt sowie diverse Zuschlagsstoffe in Zement eingebunden und mit Walzen verdichtet. Durch anschließendes Schleifen und Polieren mit diversen Polymeren, erhält der Terrazzo seine glänzende Oberfläche. Betonwerkstein Platten sind die moderne Alternative. Sie werden industriell produziert, eine Matrix aus Natursteingranulaten und hydraulischen Bindemitteln wird in eine Form gegossen, anschließend verdichtet und luftgetrocknet. Die Platten bestehen aus einer Nutzschicht mit Natursteinkörnung welche Rückseitig mit Beton hinterfüllt ist. Der belastbare Stein kann bei Bedarf durch Schleifen und Polieren aufgearbeitet werden Veredelte Oberflächen aus Betonwerkstein oder auch Terrazzo sind oft mit Marmor vergleichbar weil sie zu einem großen Anteil aus Kalk, Zement und Gesteinskörnung bestehen. Die natürlichen Gesteinskörnungen sowie die verschiedenen Farben und Arten der Oberflächenbearbeitung von rau über gestockt, scharriert oder feingeschliffen bis hin zu hochglanzpoliert, geben dem Stein seine eigene, charakteristische Optik und Oberfläche. Bemerkenswert ist die breite Palette an Farbgebungs- und Gestaltungsmöglichkeiten  Betonwerkstein wird werkseitig üblicherweise unbehandelt ausgeliefert daher ist es ratsam, besonders in Fällen wo Verschmutzungsgefahr gegeben ist, eine nachträgliche, vor Ort auszuführende Oberflächenbehandlung aufzubringen. Helle Farben und raue Oberflächen sind etwas empfindlicher für Flecken und Verunreinigungen. Wurden früher Terrazzoböden oftmals mit heißen Wachsen und Leinölen getränkt, werden heute Schutz und Pflegeprodukte auf Silan- oder Silikonbasis mit guter Langzeitwirkung und hoher Atmungsaktivität eingesetzt. Im Innenbereich eignen sich auch flüssige Polierwachse, die zumeist eine farbtonvertiefende Wirkung erzielen. Neben der Erstimprägnierung können je nach Beanspruchung in den Reinigungsturnus verschiedene Pflegeprodukte auf Basis widerstandsfähiger Acrylate und Hartwachse einbezogen werden.