Schneller Versand
Sicher mit SLL Verschlüsselung
Geld-Zurück-Garantie mit Trusted Shops
Hotline 03847 - 4359940
Küchenarbeitsplatte

Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: 03847-4359940
  • Arbeitsplatte
Naturstein Arbeitsplatten sind ein Traum für jede Küche Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken,... mehr


Naturstein Arbeitsplatten sind ein Traum für jede Küche

Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Buffets und Ablagen aus Naturstein oder Quarzkomposit sind wegen Ihrer guten Gebrauchseigenschaften aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Sie sind nicht nur funktional sondern auch Blickfang in jeder Küche oder im Servierbereich. Gleichwohl müssen sie eine Menge aushalten.Bei richtigem Umgang mit dem Material wirken sie jahrelang wie neu und verschönern Ihr Wohnambiente.

Impraegnierte-Arbeitsplatte

Meist werden Hartgesteine mit polierter Oberfläche als Küchenarbeitsplatte verwendet, aber auch Weichgesteine wie Marmor oder Schiefer kommen zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es auch Arbeitsplatten aus Quarz - Komposit sogenannte Engineered Stones.

Machen Sie sich zunächst mit den speziellen Anforderungen Ihres Materials vertraut. Jedes Material hat seine spezifischen Eigenschaften und sollte daher entsprechend behandelt werden. Insbesondere die Art der Oberfläche poliert, gebürstet, texturiert usw. bestimmt nicht unwesentlich die Fleckempfindlichkeit und Schmutzhaltekraft.

Ungeachtet dessen sind Reinigung und Pflege Ihrer Küchenarbeitsplatte relativ einfach und problemlos, wenn man einige Dinge beachtet.

 

 

Reinigen "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"


Verwenden Sie nur für den Stein geeignete Reinigungsmittel. Vermeiden Sie in jedem Fall saure oder basische Reiniger, andernfalls kann der Stein Schaden nehmen! Verschmutzungen aller Art, möglichst zeitnah aufnehmen und nicht antrocknen lassen.

Eine polierte Arbeitsplatte ist zwar schon recht dicht, hat jedoch mikroskopisch kleine Poren an der Oberfläche und ist somit in der Lage, Fleckbildner aller Art wie Öl, Fett, Säfte, Wein, Ketschup usw. aufzunehmen.

Häufig vorkommende Fett- und Ölflecken lassen sich rückstandslos mit HMK® R152 Öl- und Wachsfleckentferner beseitigen. Für andere Verunreinigungen wie bspw. durch Kalk, Tee, Kaffee, Obst, Säure usw. schauen Sie in unser Flecken ABC

Spülmittel im Abwaschwasser sind nicht wirklich geeignet weil sie regelmäßig rückfettend sind und dadurch Streifen oder Schlieren hinterlassen und nach häufigem Gebrauch auch eine bakterielle Schicht bilden können. Wenn schon, dann in Wasser etwas Spülmittel auflösen und mit dieser Mischung sowie einem sauberen feuchten Tuch die Oberfläche reinigen.

Besser ist die regelmäßige Verwendung eines speziell abgestimmten Reinigungsmittels, welches nicht nur gründlich reinigt sondern gleichzeitig auch pflegt. Nebenbei befreien Sie die Küchenarbeitsplatte von Bakterien und Keimen.

Eingetrocknete Essensreste auf glatten bzw. polierten Oberflächen lassen sich gut mit einem Ceranfeldhobel (Schaber) für Glaskeramikfelder entfernen. Vermeiden Sie Scheuerpulver oder harte Schwämme.

 

Schutzbehandlung "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"


In der Regel sind Arbeitsplatten werkseitig vobehandelt und zunächst vor Fleckbildnern bzw. Flüssigkeiten geschützt. Unbehandelte Steine sollten unverzüglich nachimprägniert werden.

Durch die tägliche Nutzung und Pflege wird dieser Schutz nach und nach abgebaut. Je nach Beanspruchung sollten Sie Ihre Küchenarbeitsplatte mindestens 1 x jährlich neu imprägnieren. Ob eine Nachbehandlung bzw. Auffrischung der Imprägnierung erforderlich ist, läßt sich gut an der abweisenden Wirkung erkennen.

Eine Imprägnierung rüstet Natursteinoberflächen wasser- und ölabweisend aus. Dadurch entstehen weniger Flecken und andere Verunreinigungen aber vor allem sind sie leichter entfernbar. Der Natursteinbelag wird deutlich pflegeleichter und bleibt über Jahre schön.

Eine Imprägnierung ändert nicht die Säureempfindlichkeit eines Materials!

Die Imprägniermittel HMK® S234 Flecksschutz Top Effekt oder HMK® S232 Fleckschutz -wassergelöst (Lösemittelfrei) erzielen die bestmögliche Wirkung ohne die Oberfläche zu verändern.
Für dunkle bzw. anthrazitfarbene Hartgesteine und Schiefer ist HMK® S244 Fleckschutz -farbvertiefend- sehr gut geeignet.

Die Wirkstoffe sind nach dem Trocknen gesundheitlich unbedenklich.

Platten die bereits im Gebrauch sind, sollten vor einer Schutzbehandlung mit HMK® R155 Grundreiniger gereinigt und alle Flecken entfernt werden.

In den Pflegesets HMK® M541 und HMK® M521 sind die gennanten Schutzprodukte bereits enthalten.

Speziel für Arbeitsplatten aus Quarzkomposit gibt es das Komplettset HMK® M565.

Unterhaltspflege "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"

 

Für die laufende Pflege von Arbeitsplatten aus Naturstein ist HMK® P301 RSP - Pflegereiniger bestens geeignet. Für die Unterhaltsreinigung von Quarz-Komposit bzw. Engineerd Stones empfiehlt sich eine rückstandsarme, qualifizierte Wischpflege wie HMK® P305 Quarzkomposit Pflegspray

Die Pflegreiniger entfernen mühelos leichten Schmutz und Fett. Spezielle Additive ergänzen und stärken und verlängern eine vorhandene Schutzbehandlung.

 hmk-p301-pflege


Bei stark kalkhaltigem Wasser sollten Sie die Arbeitsplatte immer gut trocken wischen um die Bildung von Kalkflecken zu verhindern.

Fleck verursachende Flüssigkeiten wie Wein, Kaffee, Tee, Limo, Essig, Zitronensaft oder aggressive Chemikalien sollten unverzüglich beseitigt werden.

Instandsetzung "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"

Küchenarbeitsplatten -  Flecken entfernen & gründlich reinigen - Neueinpflege

Einige fleckanfällige Gesteine, leiden besonders im Kochzonen-  und Spülbeckenbereich unter speckigen Aussehen. Bei Arbeitsplatten mit Leather Touch Oberfläche gesellt sich oft eine schlechte Entfernbarkeit angetrockneter Lebensmittelreste hinzu. Farbige Flecken von Kaffe, Tee, Säften & Co. tun ihr Übriges. Gelegentlich ist auch noch der Überschuss einer fehlerhaft aufgetragenen Imprägnierung im Spiel. Sehr häufig kommt es auf anthrazitfarbenen Küchenplatten (Star Galaxy, Nero Assoluto, Impala u.a.) zu hellen gräulichen Flecken als Folge eines sauren Eintrages. All das macht die edle Natursteinplatte unansehnlich.  

Wir erklären Ihnen Fleckbehandlung, Reinigung und Neueinpflege

  1. Entfernung tief eingedrungener Öl- und Fettflecken

    Ölflecken lassen sich sehr gut mit HMK® R152 Öl- und Wachsentferner beseitigen. Der Tiefenreiniger und explizit auf Ölentfernung eingestellt, er bindet das herausgezogene Öl/Fett bis zur eigenen Sättigung. Wenn die Menge an extrahiertem Öl/Fett, die Menge an HMK® R152 übersteigt, muß der Vorgang wiederholt werden. Decken Sie die behandelten Stellen zusätzlich mit Alufolie ab um ein schnelles Austrocknen der Paste zu verhindern.

  2. Diverse farbige Flecken beseitigen

    In den Stein eingedrungene Farbstoffe aus Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Obstsäfte usw. lassen sich nicht einfach wegwischen. Solche organisch verursachten Flecken können aber mit HMK® R160 Schimmel EX gut entfernt werden. Einfach auf den Fleck aufsprühen und der Farbstoff wird im Stein geblichen.

  3. Helle graue Flecken auf dunklen und schwarzen Arbeitsplatten

    Solche Flecken enstehen wenn Säurehaltige Lebensmittel (Zitrone, Wein, Essig usw. ) auf den säureempfindlichen Stein treffen und dort eine chemische Reaktion auslösen. Bei anthrazitfarbenen & dunklen Hartgestein entsteht regelmäßig eine irreversible Entfärbung (Verhellung) Gestein bildender Minerale. Diese hellen Flecken lassen sich nur noch mit einer Farbton vertiefenden Imprägnierung kaschieren. Zur  Verfügung stehen:

    HMK® S242 Farbkonservierung entspricht etwa der Farbtonvertiefung von Wasser (Vorab einen Test mit Wasser machen) 
    HMK® S244 Fleckschutz farbvertiefend - etwas geringere Farbtonvertiefung - ca. 20% weniger im Vgl. zu HMK® S242 
    HMK® S748 Fleckschutz Premium Color - deutlich stäkere Farbtonvertiefung - ca. 30% mehr im Vgl. zu HMK® S242 

  4. Matte Stumpfe Stellen auf polierten Marmor und Kalkstein

    Kalkhaltige Gesteine reagieren äußerst empfindlich auf Säuren aller Art. Bereits die in Mineralwasser enthalten Kohlensäure kann u.U. zu einer matten Stelle führen. Die Politur solcher verätzten Stellen und Bereiche lässt sich mit dem HMK® M529 Marmor Polierset recht einfach wieder herstellen. Vermeiden Sie unbedingt Säuren!         


  5. Sorgfältige Reinigung der Arbeitsplatte

    HMK® R155 Grundreiniger -säurefrei unverdünnt auf die Fläche geben, mit einem Fenster Gummi Wischer verteilen und  5-10 Min. wirken lassen! Bürsten Sie die Oberfläche kräftig durch und geben Sie mittels Pumpsprüher etwas Wasser hinzu. Wiederholen Sie den Vorgang alle 10 Min. für ca. 0,5 bis 1 Stunde. Achten Sie darauf, dass das Reinigungsgemisch nicht antrocknet!

  6. Schmutzflotte entfernen und Sicherheitscheck 

    Schmutz mit klarem Wasser, ggfs. Wassersauger aufnehmen und die Fläche mehrere Stunden gut trocknen lassen. Es dürfen keine Feuchteflecken mehr sichtbar sein. Sicherheitscheck: Vor dem Auftrag einer Schutzimprägnierung  überprüfen Sie die gleichmäßige Saugfähigkeit der Oberfläche. Die gesamte Natursteinoberfläche mit einem Tuch in klarem Wasser abwischen und überprüfen, ob alles gleichmäßig dunkel wird bzw. gleichmäßig saugt. Wenn ja, sind keine versteckten Schmutze mehr vorhanden.

    Warten Sie noch einmal ca.30 Min bis der Stein wieder getrocknet ist.

  7. Schutzbehandlung mit einer Imprägnierung Ihrer Wahl.

    Für Arbeitsplatten, Tische, Theken usw. empfehlen wir Lebensmittel gepüfte Imprägniermittel.mit Wasser, Schmutz, Fett und Öl abweisenden Eigenschaften. Für dunkle Gesteine eignet sich zusätzlich eine Farbton vertiefende Komponente - Nasseffekt.
     

HMK® S232 Fleckschutz -wässrig gelöst- Lösemittelfrei, farblos
HMK® S234 Fleckschutz Top Effekt, Lösemittel gelöst, farblos  
HMK® S244 Fleckschutz, Lösemittel gelöst, farbvertiefend
HMK® S748 Fleckschutz Premium Color, Lösemittel gelöst, stark farbvertiefend

Geben Sie die Imprägnierung satt, nass in nass, auf den trocknen und sauberen Stein und lassen das Mittel genügend einwirken. Überschüssiges Material vor dem Antrocknen mit einer Küchenrolle oder einem sauberen und trocknem Baumwolltuch aufnehmen und die Oberfläche gründlich abreiben.

Wissenswertes "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"

Jede Natursteinplatte ist ein Unikat - bewahren Sie Ihre Wertigkeit

  • Bearbeitete Oberflächen sind Schmutzanfälliger - Gebürstet, Leather Touch, Waterjet behandelt, usw.

  • Vermeiden Sie heißes Öl und Fett - diese haben ein hohes Eindringvermögen

  • Verwenden Sie keine säurehaltige Reiniger (Essigreiniger, Kalkreiniger) und beachten Sie, dass auch in Lebensmitteln Säuren enthalten sein können. (Essig, Zitrone, Wein, Sekt, Fruchtsaft, Cola, Ketchup, Obst usw.)

  • Schneiden Sie nicht direkt auf der Oberfläche

  • Verwenden Sie Untersetzer und Schneidbretter Fleisch, Obst und Gemüse sollten auf einem Brett geschnitten werden

  • Wischen Sie Wasser, ausgelaufenen Saft und Lebensmittelflecken vorbeugend sofort von der Arbeitsplatte ab

  • Auf Weichgesteinen verursachen Scheuerschwamm, Scheuermittel, Töpfe, Pfannen hässliche Kratzer

  • Messer mit keramischer Klinge können Schnittspuren hinterlassen 

  • Stellen Sie keine heißen Töpfe und Kleingeräte direkt auf die Oberfläche

  • Sehr hohe Temperaturen von Pfannen oder Topfböden können auf resinierten oder gewachsten Oberflächen unter Umständen auch auf Quarzkomposit dauerhafte "Kränze" oder Verfärbungen hinterlassen

  • Auch Rissbildungen und Abplatzungen sind bei thermischer und mechanischer Überbelastung nicht auszuschließen kommen jedoch nur sehr selten vor
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Küchenarbeitsplatten, Tische, Theken, Ablagen usw. pflegen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.