Schneller Versand
Sicher mit SLL Verschlüsselung
Geld-Zurück-Garantie mit Trusted Shops
Hotline 03847 - 4359940

Terrazzo und Betonwerkstein

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: 03847-4359940
Terrazzo - Betonwerkstein - Agglo Marmor Der künstlich hergestellte Stein ist ein Gemisch aus... mehr

Terrazzo - Betonwerkstein - Agglo Marmor

Der künstlich hergestellte Stein ist ein Gemisch aus Zement, Kalk, Wasser sowie diversen Zuschlagstoffen wie Farben, Flusskies, Sande und Natursteinsplit. Eine Ausnahme bildet Agglo-Marmor, statt Zement wird Kunstharz als Bindemittel und als Zuschlagstoffe werden Kalksteine in unterschiedlichen Größen und Farben verwendet. 

Tradition in heutiger Zeit - Venezianischer Steinboden 

Terrazzo - traditionell hergestellt ist die bekannteste Form. Der fugenlose Steinbelag wird vor Ort hergestellt (Ortsterrazzo) es werden farbiger Steinsplitt sowie diverse Zuschlagsstoffe in Zement eingebunden und mit Walzen verdichtet. Durch anschließendes Schleifen und Polieren mit diversen Polymeren, erhält der Terrazzo seine glänzende Oberfläche.

Betonwerkstein Platten sind die moderne Alternative. Sie werden industriell produziert, eine Matrix aus Natursteingranulaten und hydraulischen Bindemitteln wird in eine Form gegossen, anschließend verdichtet und luftgetrocknet. Die Platten bestehen aus einer Nutzschicht mit Natursteinkörnung welche Rückseitig mit Beton hinterfüllt ist.

Der belastbare Stein kann bei Bedarf durch Schleifen und Polieren aufgearbeitet werden

Veredelte Oberflächen aus Betonwerkstein oder auch Terrazzo sind oft mit Marmor vergleichbar weil sie zu einem großen Anteil aus Kalk, Zement und Gesteinskörnung bestehen. Die natürlichen Gesteinskörnungen sowie die verschiedenen Farben und Arten der Oberflächenbearbeitung von rau über gestockt, scharriert oder feingeschliffen bis hin zu hochglanzpoliert, geben dem Stein seine eigene, charakteristische Optik und Oberfläche.

Bemerkenswert ist die breite Palette an Farbgebungs- und Gestaltungsmöglichkeiten 

Betonwerkstein wird werkseitig üblicherweise unbehandelt ausgeliefert daher ist es ratsam, besonders in Fällen wo Verschmutzungsgefahr gegeben ist, eine nachträgliche, vor Ort auszuführende Oberflächenbehandlung aufzubringen.

Helle Farben und raue Oberflächen sind etwas empfindlicher für Flecken und Verunreinigungen.

Wurden früher Terrazzoböden oftmals mit heißen Wachsen und Leinölen getränkt, werden heute Schutz und Pflegeprodukte auf Silan- oder Silikonbasis mit guter Langzeitwirkung und hoher Atmungsaktivität eingesetzt. Im Innenbereich eignen sich auch flüssige Polierwachse, die zumeist eine farbtonvertiefende Wirkung erzielen. Neben der Erstimprägnierung können je nach Beanspruchung in den Reinigungsturnus verschiedene Pflegeprodukte auf Basis widerstandsfähiger Acrylate und Hartwachse einbezogen werden.

 

Reinigen "Terrazzo und Betonwerkstein"


Betonwerkstein bzw. Terrazzo ist wegen seiner Zusammensetzung in Bezug auf Reinigung, Schutz und Pflege wie Kalkstein zu betrachten. Säurehaltige Produkte für die Reinigung sind tabu. Benutzen Sie deshalb nur geeignete Produkte!

HMK® R155 Grundreiniger-säurefrei- ist für die Bauendreinigung zur Entfernung leichter Zementschleier als auch für eine auffrischende Grundreinigung zwischendurch oder bei Nutzungsänderung und nach extremer Beanspruchung, bestens geeignet. Auf großen Flächen empfiehlt sich eine maschinelle Reinigung mit geeigneten Natur- oder Nylonbürsten sowie Nylon- oder Microfaserpads.

Reiniger nach Erfordernis pur oder entsprechend verdünnt auf die Fläche geben und mit Nylonfaserpad oder Schrubber verteilen.
Etwa 5-10 Minuten einwirken lassen, zwischenzeitlich durcharbeiten und nicht antrocknen lassen. Mit Wasser gut nachspülen oder die Schmutzflotte mit Naßsauger aufnehmen.

Im Bad anfallende Schmutze wie Seifenreste, leichte Kalk- und Schmutzablagerungene ölige bzw. fettige Rückstände von Cremen und Ölen lassen schnell und effektiv mit dem HMK® R156 Marmorbad -Reiniger entfernen.

Rost und rostige Verschnutzungen mit HMK® R179 Rostfleckentferner behandeln.  

Schimmelbefall - lässt sich mit HMK® R160 Moos- und Schimmel EX beseitigen.

Grünbelag und dunkle Schmutze im Außenbereich behandeln Sie mit HMK R162 Grünbelagsentferner , HMK® R170 Aussenreiniger

Schutzbehandlung "Terrazzo und Betonwerkstein"


Durch eine Imprägnierung wird die laufende Unterhaltsreinigung wesentlich erleichtert.
Dazu eignen sich je nach Bedarf die Imprägniermittel HMK® S232, HMK® S233, HMK® S234 oder HMK® S242.

Im Innenbereich ist HMK P307 Steinpflege sehr gut geeignet um das optische Erscheinungsbild der Oberfläche für einen längeren Zeitraum aufzuwerten. Das Steinwachs vermindert das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit und durch Nachpolieren erhält die Oberfläche einen brillanten Glanz.

Mit HMK® P309 Silikat Fluat lässt sich die Oberfläche von Betonwerkstein verhärten und der Belag wir abriebfester und staubfreier. Der Farbton und Glanz des Steines ändert sich nicht oder nur unwesentlich.

Tausalze im Winter auf Betonwerkstein im Aussenbereich - greifen während der Frost /Tauwechselzyklen die Oberfläche des Betonwerksteins an, so dass es im Laufe der Zeit zu Aufrauungen oder zu Abplatzungen an der Oberfläche der Beläge kommen kann. Auch hier ist eine hydrophobe Behandlung vorteilhaft und verlängert die Lebensdauer. 

Unterhaltspflege "Terrazzo und Betonwerkstein"

HMK-P319-Marmor-Granit-PolishSteinseife für die tägliche Pflege von Terrazzo und Betonwerkstein

HMK-P324-Edel-Steinseife-WischpflegeHMK® P324 ist ein milder Naturseifenreiniger für die tägliche Reinigung und Steinpflege von Bodenbelägen. Hoch aktive Wirkstoffe reinigen und pflegen schnell und gründlich alle Natur- und Kunststein Oberflächen. Bildet keine Schichten, wirkt Farbton vertiefend und Glanz verbessernd.

Bei regelmäßiger Verwendung werden die Beläge von Mal zu Mal schöner und satter in Struktur, Farbe und Glanz.

HMK® P324 wird bei Granit-, Marmor- und Kunststeinböden im Wechsel mit HMK® P319 Marmor- und Granit Polish eingesetzt.

Die zurückbleibenden Pflegekomponenten sind gesundheitlich unbedenklich.

Glanzpflege "Terrazzo und Betonwerkstein"

fp303_action_marmor_left
Polieren Sie Ihren Steinboden bequem auf Spiegelglanz!

Der robuste und handliche Poliersauger mit hohem Bedienkomfort ist eine Komplett-Lösung zur optimalen Pflege und Werterhaltung von Marmor und Granit.

Poliersauger, hochwertige Polierpads und HMK® P319 Marmor- & Granitpolish für jeden Bodenbelag die richtige Kombination.

Anstrengendes Polieren oder Bohnern ist nun vorbei.

Das Wachsen und Polieren dient nicht nur der Verbesserung des optischen Eindrucks, sondern schützt den Boden vor Feuchtigkeit und Schmutz. Ihr Bodenbelag wird widerstandsfähiger, bleibt länger elastisch und verschmutzt nicht so schnell.

Instandsetzung "Terrazzo und Betonwerkstein"


Terrazzo & Betonwerkstein aufarbeiten

 Je nachdem welche Schmutze auflagern kommen folgende Möglichkeiten in Betracht

  • Fest sitzende allgemeine Schmutze mit HMK® R155 Grundreiniger -säurefrei- entfernen. Pur anwenden und einige Minuten wirken lassen. Zwischendurch mit einer harten Bürste, Schrubber oder roten Nylonfaserpad kräftig durcharbeiten, anschließend die Schmutzflotte (möglichst mit Nassauger) aufnehmen und klarwischen.
  • Pflegemittelschichten aus Acrylaten und Wachs sowie Klebereste lassen sich mit HMK® R154 Lösefix entfernen.
  • Farb-, Zement- und Klebereste können mit einem Steinhobel / Klinge oder Drahtbürste abgestoßen werden.
  • Ist die Oberfläche verschlissen und stark aufgeraut, sollte die Fläche mittels Schleifen vorbereitet werden
  • Risse lassen sich mit Hartwachs schließen

 

Ist die Fläche mechanisch noch intakt können Verätzungen bzw. matte Stellen und Areale mit HMK® P727 Marmor Polierpulver (für größere Bereiche) oder mit dem HMK® M529 Marmor Polierset (für kleinere Bereiche) entfernt werden.

Im Innenbereich ist auch die anschließende oder alleinige Behandlung mit HMK® P307 Steinpflege, oder HMK® P717 Polierwachs flüssig möglich, beide farbvertiefende Polierwachse mit Schutz- und Pflegeeigenschaften. Im Aussenbereich kann eine Farbvertiefung mit HMK® S242 Farbkonservierung bewirkt werden.  

Marmor-Kalkstein-Polieren

 

Weichgesteine leiden naturgemäß unter mechanischer und chemischer Belastung der Oberfläche. Der "Glanzgrad" ist abhängig vom Zustand der Steinoberfläche. Ist diese bereits stark verschlissen und rau (tiefe Kratzer, Rillen u.ä.) sollten die betroffenen Bereiche mittels Schleifen für eine Politur vorbereitet werden.

Geübte Heimwerker können kleine Bereiche bzw. Stellen mit handelsüblichen Schleifpapier
(Trocken - für Stein geeignet) und einer entsprechend geeigneten Maschine (Schwingschleifer o.ä.)
in 3 Schritten von K 40/60 über K 100/120 bis K 220/240 schleifen.

Der jeweils nachfolgende Schliff muß den vorangegangen überlappen !

 

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Terrazzo und Betonwerkstein"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.