Schneller Versand
Sicher mit SLL Verschlüsselung
Geld-Zurück-Garantie mit Trusted Shops
Hotline 03847 - 4359940

Guter Schutz vermeidet Flecken und erleichtert die Reinigung

Imprägnieren oder Versiegeln - Was ist geeignet für Ihren Naturstein und was ist besser?

Schutzbehandlung von Naturstein, Feinsteinzeug, Fliesen & Cotto

Richtig Schützen: Ratgeber inkl. Schritt-für-Schritt Anleitung. 

Der wesentliche Unterschied zwischen Imprägnieren und Versiegeln liegt in der Art der Verbindung, die das Schutzmittel mit der Oberfläche (z.B. Naturstein, unglasierte(s) Feinsteinzeug und Fliesen etc.) aufnimmt. Während eine Imprägnierung in das Porengefüge eindringt, wird bei einer Versiegelung auf der Oberfläche eine Schicht/Film gebildet.


stein-schuetzenUnter dem Gesichtspunkt der laufenden Pflege / Unterhaltsreinigung ist somit eine Versiegelung die bessere Alternative, diese hat aber speziell im Bereich Rutschsicherheit und aufsteigende Feuchtigkeit erhebliche Nachteile (Verwendung deshalb in der Regel nur im Innenbereich). Auch wird die Versiegelung mit der Zeit abgelaufen, dies hinterlässt je nach Intensität der Oberflächennutzung Laufspuren.

Deshalb und aufgrund der offenen Dampfdiffusion der Imprägniermittel wird in der Praxis vorrangig eine Imprägnierung angewendet. In beiden Fällen erhalten Sie eine Schmutzabweisung und somit eine spürbare Pflegeerleichterung.

Ihre Vorteile bei einer Imprägnierung oder Versiegelung

Das Eindringen von Verschmutzungen in den Naturstein wird reduziert.
Schmutze können leichter entfernt werden, die laufende Unterhaltsreinigung und Pflege wird spürbar erleichtert.

Auch eine Schutzbehandlung hat ihre natürlichen Grenzen, diese kann nicht:

Säureempfindliche Oberflächen säureunempfindlich machen.
Bereits bestehende Flecken entfernen.
Kratzer verhindern, z.B. durch Steine, Messer etc.

Bitte beachten Sie, dass durch die laufende Nutzung der Oberfläche die Schutzwirkung einer Imprägnierung oder Versiegelung abgenutzt wird und deshalb regelmäßig erneuert werden muss. Starke Hitzeeinwirkung z.B. im Küchenbereich kann außerdem die Imprägnierung / Versiegelung beschädigen. 

Vorbereitung der Imprägnierung / Versiegelung:

 Die Oberfläche muss durchgehend sauber und trocken sein, wir empfehlen deshalb vor der Imprägnierung/Versiegelung eine
  Grundreinigung durchzuführen, inklusive einer ausreichenden Trocknungszeit im Anschluss.
 Sollte eine Fußbodenheizung vorhanden sein, so muss diese ausgeschaltet werden, so dass während der Imprägnierung/Versiegelung
  der Belag naturkalt ist.
 Prüfen Sie Ihr Imprägnierungsmittel / Ihre Versiegelung im Vorfeld durch eine Musterfläche (kleine Testfläche auf Ihrem Naturstein an
  einer unauffälligen Stelle). Dies klärt die Verträglichkeit sowie die Farbgebung (z.B. bei einer Imprägnierung mit Farbvertiefung).
 Während und nach der Schutzbehandlung im Außenbereich müssen trockene Wetterverhältnisse und auch über Nacht entsprechende
  Temperaturen vorliegen.
 Produktspezifische Informationen zur Imprägnierung/Versiegelung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Etikett sowie dem technischen Merkblatt. 

Was benötigen Sie für die Imprägnierung / Versiegelung?

• Behälter für die Imprägnierung/Versiegelung.
• Pinsel zum Auftragen und Verteilen.*
Nur für die Imprägnierung (nicht Versiegelung): Nicht färbende Tücher zum Abnehmen und Nachreiben.
• Handschuhe und passende Kleidung.

*Hinweis: Die abschließende Abnahme und ein Nachreiben erfolgt nur bei der Imprägnierung.

Bei großen Flächen empfehlen wir für das Auftragen spezielle Siegelbürsten. Zum Abnehmen der Imprägnierungsüberschüsse einen Gummischieber sowie zum Nachreiben einen Wischmopp.


So Imprägnieren Sie richtig:

Voraussetzung fuer Impaegnierung

1. Grundreinigung

Voraussetzung für einen optimalen Imprägnierung ist eine saubere und trockene Oberfläche.

Vorbereitung der Imprägnierung

2. Vorbereitung

Bereiten Sie Ihre Hilfsmittel vor und füllen Sie die Imprägnierung in einen Arbeitsbehälter.


Imprägnierung auftragen

3. Auftragen

Im Kreuzstrichverfahren die Imprägnierung gleichmäßig auftragen. Dies bedeutet in eine Richtung auftragen, in die andere Richtung verteilen.

Überschuss der Imprägnierung abnehmen

4. Überschuss abnehmen

Überschüsse der Imprägnierung im noch flüssigen Zustand abnehmen. Angetrocknete Überschusse werden durch ein erneutes Auftragen der Imprägnierung wieder verflüssigt.

 

imprägnierte Oberfläche nachreiben

5. Nachreiben

Imprägnierte Oberfläche mit einem nicht färbenden Tuch nachreiben. Wichtig: Punkt 4 und 5 sorgfältig durchführen, hierdurch vermeiden Sie Flecken und Schlieren!

 

imprägnierte Oberfläche trocknen lassen

6. Trocknen lassen

Lassen Sie die Oberfläche ca. 24 Stunden trocknen. Die Schutzwirkung beginnt gemäß Produktangaben.

Eine Erneuerung der Imprägnierung sollte je nach Bedarf alle 3 – 5 Jahre erfolgen.

 

Imprägnierungen wirken Kapillar- und Porenverengend - bilden keine Schichten, sind Wasser-, Schmutz- und Öl abweisend. Eine Imprägnierung vermindert sehr stark das Eindringen von Flüssigkeiten und Fleck bildenden Substanzen in den Stein.

Sie verändern die Haptik von Natursteinen nicht, machen das Material nicht härter, beeinträchtigen nicht die Rutschsicherheit. Das Imprägnat dringt in den oberflächennahen Gefügeraum des Gesteins ein und lagert sich dort an den Poren- und Kapillarwandungen an und verhindert so den Transport von Flüssigkeiten in das Gestein. Bei nachlassender Wirkung der Imprägnierung kann diese erneut aufgebracht werden. 


 

So Versiegeln Sie richtig:

Voraussetzung fuer die Versiegelung

1. Grundreinigung

Voraussetzung für einen optimalen Versiegelung ist eine saubere und trockene Oberfläche.

Voraussetzungen der Versiegelung

2. Vorbereitung

Bereiten Sie Ihre Hilfsmittel vor und füllen Sie die Versiegelung in einen Arbeitsbehälter.

Versiegelung auftragen

3. Auftragen

Im Kreuzstrichverfahren die Versiegelung gleichmäßig auftragen. Dies bedeutet in eine Richtung auftragen, in die andere Richtung verteilen.

 

 
versiegelte Oberfläche Trocknen lassen

4. Trocknen lassen

Lassen Sie die versiegelte Oberfläche ca. 24 Stunden trocknen. Die Schutzwirkung beginnt gemäß Produktangaben.

Eine Erneuerung der Versiegelung sollte je nach Bedarf alle 3 – 5 Jahre erfolgen.

 

Siegel sind meist flüssige Harze - sie sind schichtbildend und verschließen als "Überzug" die Steinoberfläche. Sie werden Vorzugsweise im Innenbereich auf rauen und saugenden Untergründen verwendet. Sie sind nicht Schnittfest und lösemittelunbeständig. Ihre Schutzwirkung ist in Abhängigkeit von der Aufnahme im Stein gut bis sehr gut. In Nassbereichen und auf polierten Oberflächen sind Siegel nicht geeignet.

Je nach Bedarf können Sie die Produkte mit einer weichen Kurzfloorrrolle, Pinsel, Wischmopp auftragen. Imprägnierungen lassen sich auch airless im Sprühverfahren applizieren. (Baumspritze) Grundsätzlich sind weder Imprägniermittel oder Siegel Dichtstoffe im klassischen Sinn. Sie finden weiterführende Informationen beim jeweiligen Produkt und im technischen Merkblatt.


  

Schutzmittel sind bei der Pflege Ihres Steines das A und O.

 Der perfekte Steinschutz macht einen Stein zu einem echten Blickfang. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welches Mittel am besten zu Ihrem Stein passt, helfen wir Ihnen gerne weiter. In unseren einzelnen Produktbeschreibungen erhalten Sie zahlreiche Informationen, mit denen Sie garantiert das perfekte Schutzmittel für Ihren Stein auswählen.

HMK Möller garantiert hochwertigen Schutz

Steine sind besonders pflegebedürftig. Viele unserer Schutzmittel sind universell einsetzbar. Wir bieten beispielsweise ein Imprägniermittel auf Silikonbasis an, mit dem Sie Ihren Steinschutz optimal starten können. Ob Marmor, Kalkstein oder Beton das Schmutzmittel bietet nahezu für alle Steine die perfekte Imprägnierung.

Schutzmittel für besondere Ansprüche

Viele Steinflächen verlieren mit der Zeit ihre Farbe und Intensität. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wir haben dafür die perfekte Lösung. Zur farblichen Intensivierung bieten wir beispielsweise farbvertiefende Schutzmittel, die Ihren Steinen zu neuer Kraft verhelfen.

Wir verleihen Ihren Steinen neuen Glanz

Ärgert es Sie, dass Ihr Stein besonders matt und glanzlos erscheint? Wir verhelfen Ihren Steinen zu neuem Glanz. Besonderen Seidenglanz erhalten Sie zum Beispiel mit einer Versiegelung auf Acrylbasis, die mit ihrem speziellen "Nasseffekt" ein echter Eyecatcher ist, Steinschutz inklusive. Selbstverständlich muss nicht immer alles auf Hochglanz poliert sein. Wer es gerne etwas schlichter mag, der ist mit dem Farbvertiefer in matt gut beraten. Schauen Sie sich doch ein bisschen bei uns um. Der Steinschutz kann losgehen.



Imprägnieren oder Versiegeln - Was ist geeignet für Ihren Naturstein und was ist besser? Schutzbehandlung von Naturstein, Feinsteinzeug, Fliesen & Cotto Richtig Schützen: Ratgeber inkl.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Guter Schutz vermeidet Flecken und erleichtert die Reinigung

Imprägnieren oder Versiegeln - Was ist geeignet für Ihren Naturstein und was ist besser?

Schutzbehandlung von Naturstein, Feinsteinzeug, Fliesen & Cotto

Richtig Schützen: Ratgeber inkl. Schritt-für-Schritt Anleitung. 

Der wesentliche Unterschied zwischen Imprägnieren und Versiegeln liegt in der Art der Verbindung, die das Schutzmittel mit der Oberfläche (z.B. Naturstein, unglasierte(s) Feinsteinzeug und Fliesen etc.) aufnimmt. Während eine Imprägnierung in das Porengefüge eindringt, wird bei einer Versiegelung auf der Oberfläche eine Schicht/Film gebildet.


stein-schuetzenUnter dem Gesichtspunkt der laufenden Pflege / Unterhaltsreinigung ist somit eine Versiegelung die bessere Alternative, diese hat aber speziell im Bereich Rutschsicherheit und aufsteigende Feuchtigkeit erhebliche Nachteile (Verwendung deshalb in der Regel nur im Innenbereich). Auch wird die Versiegelung mit der Zeit abgelaufen, dies hinterlässt je nach Intensität der Oberflächennutzung Laufspuren.

Deshalb und aufgrund der offenen Dampfdiffusion der Imprägniermittel wird in der Praxis vorrangig eine Imprägnierung angewendet. In beiden Fällen erhalten Sie eine Schmutzabweisung und somit eine spürbare Pflegeerleichterung.

Ihre Vorteile bei einer Imprägnierung oder Versiegelung

Das Eindringen von Verschmutzungen in den Naturstein wird reduziert.
Schmutze können leichter entfernt werden, die laufende Unterhaltsreinigung und Pflege wird spürbar erleichtert.

Auch eine Schutzbehandlung hat ihre natürlichen Grenzen, diese kann nicht:

Säureempfindliche Oberflächen säureunempfindlich machen.
Bereits bestehende Flecken entfernen.
Kratzer verhindern, z.B. durch Steine, Messer etc.

Bitte beachten Sie, dass durch die laufende Nutzung der Oberfläche die Schutzwirkung einer Imprägnierung oder Versiegelung abgenutzt wird und deshalb regelmäßig erneuert werden muss. Starke Hitzeeinwirkung z.B. im Küchenbereich kann außerdem die Imprägnierung / Versiegelung beschädigen. 

Vorbereitung der Imprägnierung / Versiegelung:

 Die Oberfläche muss durchgehend sauber und trocken sein, wir empfehlen deshalb vor der Imprägnierung/Versiegelung eine
  Grundreinigung durchzuführen, inklusive einer ausreichenden Trocknungszeit im Anschluss.
 Sollte eine Fußbodenheizung vorhanden sein, so muss diese ausgeschaltet werden, so dass während der Imprägnierung/Versiegelung
  der Belag naturkalt ist.
 Prüfen Sie Ihr Imprägnierungsmittel / Ihre Versiegelung im Vorfeld durch eine Musterfläche (kleine Testfläche auf Ihrem Naturstein an
  einer unauffälligen Stelle). Dies klärt die Verträglichkeit sowie die Farbgebung (z.B. bei einer Imprägnierung mit Farbvertiefung).
 Während und nach der Schutzbehandlung im Außenbereich müssen trockene Wetterverhältnisse und auch über Nacht entsprechende
  Temperaturen vorliegen.
 Produktspezifische Informationen zur Imprägnierung/Versiegelung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Etikett sowie dem technischen Merkblatt. 

Was benötigen Sie für die Imprägnierung / Versiegelung?

• Behälter für die Imprägnierung/Versiegelung.
• Pinsel zum Auftragen und Verteilen.*
Nur für die Imprägnierung (nicht Versiegelung): Nicht färbende Tücher zum Abnehmen und Nachreiben.
• Handschuhe und passende Kleidung.

*Hinweis: Die abschließende Abnahme und ein Nachreiben erfolgt nur bei der Imprägnierung.

Bei großen Flächen empfehlen wir für das Auftragen spezielle Siegelbürsten. Zum Abnehmen der Imprägnierungsüberschüsse einen Gummischieber sowie zum Nachreiben einen Wischmopp.


So Imprägnieren Sie richtig:

Voraussetzung fuer Impaegnierung

1. Grundreinigung

Voraussetzung für einen optimalen Imprägnierung ist eine saubere und trockene Oberfläche.

Vorbereitung der Imprägnierung

2. Vorbereitung

Bereiten Sie Ihre Hilfsmittel vor und füllen Sie die Imprägnierung in einen Arbeitsbehälter.


Imprägnierung auftragen

3. Auftragen

Im Kreuzstrichverfahren die Imprägnierung gleichmäßig auftragen. Dies bedeutet in eine Richtung auftragen, in die andere Richtung verteilen.

Überschuss der Imprägnierung abnehmen

4. Überschuss abnehmen

Überschüsse der Imprägnierung im noch flüssigen Zustand abnehmen. Angetrocknete Überschusse werden durch ein erneutes Auftragen der Imprägnierung wieder verflüssigt.

 

imprägnierte Oberfläche nachreiben

5. Nachreiben

Imprägnierte Oberfläche mit einem nicht färbenden Tuch nachreiben. Wichtig: Punkt 4 und 5 sorgfältig durchführen, hierdurch vermeiden Sie Flecken und Schlieren!

 

imprägnierte Oberfläche trocknen lassen

6. Trocknen lassen

Lassen Sie die Oberfläche ca. 24 Stunden trocknen. Die Schutzwirkung beginnt gemäß Produktangaben.

Eine Erneuerung der Imprägnierung sollte je nach Bedarf alle 3 – 5 Jahre erfolgen.

 

Imprägnierungen wirken Kapillar- und Porenverengend - bilden keine Schichten, sind Wasser-, Schmutz- und Öl abweisend. Eine Imprägnierung vermindert sehr stark das Eindringen von Flüssigkeiten und Fleck bildenden Substanzen in den Stein.

Sie verändern die Haptik von Natursteinen nicht, machen das Material nicht härter, beeinträchtigen nicht die Rutschsicherheit. Das Imprägnat dringt in den oberflächennahen Gefügeraum des Gesteins ein und lagert sich dort an den Poren- und Kapillarwandungen an und verhindert so den Transport von Flüssigkeiten in das Gestein. Bei nachlassender Wirkung der Imprägnierung kann diese erneut aufgebracht werden. 


 

So Versiegeln Sie richtig:

Voraussetzung fuer die Versiegelung

1. Grundreinigung

Voraussetzung für einen optimalen Versiegelung ist eine saubere und trockene Oberfläche.

Voraussetzungen der Versiegelung

2. Vorbereitung

Bereiten Sie Ihre Hilfsmittel vor und füllen Sie die Versiegelung in einen Arbeitsbehälter.

Versiegelung auftragen

3. Auftragen

Im Kreuzstrichverfahren die Versiegelung gleichmäßig auftragen. Dies bedeutet in eine Richtung auftragen, in die andere Richtung verteilen.

 

 
versiegelte Oberfläche Trocknen lassen

4. Trocknen lassen

Lassen Sie die versiegelte Oberfläche ca. 24 Stunden trocknen. Die Schutzwirkung beginnt gemäß Produktangaben.

Eine Erneuerung der Versiegelung sollte je nach Bedarf alle 3 – 5 Jahre erfolgen.

 

Siegel sind meist flüssige Harze - sie sind schichtbildend und verschließen als "Überzug" die Steinoberfläche. Sie werden Vorzugsweise im Innenbereich auf rauen und saugenden Untergründen verwendet. Sie sind nicht Schnittfest und lösemittelunbeständig. Ihre Schutzwirkung ist in Abhängigkeit von der Aufnahme im Stein gut bis sehr gut. In Nassbereichen und auf polierten Oberflächen sind Siegel nicht geeignet.

Je nach Bedarf können Sie die Produkte mit einer weichen Kurzfloorrrolle, Pinsel, Wischmopp auftragen. Imprägnierungen lassen sich auch airless im Sprühverfahren applizieren. (Baumspritze) Grundsätzlich sind weder Imprägniermittel oder Siegel Dichtstoffe im klassischen Sinn. Sie finden weiterführende Informationen beim jeweiligen Produkt und im technischen Merkblatt.


  

Schutzmittel sind bei der Pflege Ihres Steines das A und O.

 Der perfekte Steinschutz macht einen Stein zu einem echten Blickfang. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welches Mittel am besten zu Ihrem Stein passt, helfen wir Ihnen gerne weiter. In unseren einzelnen Produktbeschreibungen erhalten Sie zahlreiche Informationen, mit denen Sie garantiert das perfekte Schutzmittel für Ihren Stein auswählen.

HMK Möller garantiert hochwertigen Schutz

Steine sind besonders pflegebedürftig. Viele unserer Schutzmittel sind universell einsetzbar. Wir bieten beispielsweise ein Imprägniermittel auf Silikonbasis an, mit dem Sie Ihren Steinschutz optimal starten können. Ob Marmor, Kalkstein oder Beton das Schmutzmittel bietet nahezu für alle Steine die perfekte Imprägnierung.

Schutzmittel für besondere Ansprüche

Viele Steinflächen verlieren mit der Zeit ihre Farbe und Intensität. Kommt Ihnen das bekannt vor? Wir haben dafür die perfekte Lösung. Zur farblichen Intensivierung bieten wir beispielsweise farbvertiefende Schutzmittel, die Ihren Steinen zu neuer Kraft verhelfen.

Wir verleihen Ihren Steinen neuen Glanz

Ärgert es Sie, dass Ihr Stein besonders matt und glanzlos erscheint? Wir verhelfen Ihren Steinen zu neuem Glanz. Besonderen Seidenglanz erhalten Sie zum Beispiel mit einer Versiegelung auf Acrylbasis, die mit ihrem speziellen "Nasseffekt" ein echter Eyecatcher ist, Steinschutz inklusive. Selbstverständlich muss nicht immer alles auf Hochglanz poliert sein. Wer es gerne etwas schlichter mag, der ist mit dem Farbvertiefer in matt gut beraten. Schauen Sie sich doch ein bisschen bei uns um. Der Steinschutz kann losgehen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lösemittelfrei
Ölabweisend
HMK® S232 Fleckschutz -wassergelöst-
HMK® S232 Fleckschutz wassergelöst
Wassergelöste Imprägnierung für fleckempfindliche Steinflächen Das geruchlose und lebensmittelechte (LFGB-geprüft) Schutzmittel ist für raue und polierte Natursteinoberflächen geeignet. Das wässrige Fleckschutzmittel dringt gut in das...
HMK® S 233 Silikon Imprägnierung
HMK® S233 Silikon Imprägnierung
Schmutz und Wasser abweisende Imprägnierung, vermindert stark die Fleckempfindlichkeit und erleichtert die Reinigung. Erleben Sie schöne Steinflächen! Geringerer Pflegeaufwand - Steinflächen bleiben länger sauber Die Hydrophobierung...
TIPP!
Ölabweisend
HMK® S234 Fleckschutz  Top - Effekt
HMK® S234 Fleckschutz Top - Effekt
Hoch wirksames Fleckschutzmittel für Ihren Naturstein in Küche, Bad und Wohnzimmer ! Easy-to-clean. Vermindert sehr stark das Eindringen von Wasser, Schmutz, Öl, Fett und Farben in die Oberfläche. Erleben Sie Steinschutz auf hohem...
Versiegelung
HMK® S 235 Farbvertiefer -matt-
HMK® S235 Farbvertiefer matt ohne Glanz
Das Steinsiegel mit "Nasseffekt" - matt- wird bevorzugt im lnnenbereich auf rauen und saugenden Natur- und Kunststeinflächen eingesetzt. Es schützt Steinflächen im Wohnraum und schenkt ihr die schönste Ausstrahlung. Versiegelung auf...
Versiegelung
HMK® S 237 Steinsiegel seidenglänzend
HMK® S237 Steinsiegel seidenglänzend
Das seidig glänzende Steinsiegel mit "Nasseffekt" wird bevorzugt im lnnenbereich auf porösen und saugfähigen Natur- und Kunststeinflächen eingesetzt. Schönheit durch Steinflächen im Wohnraum! Mit dem hochwertigen HMK® S237 Steinsiegel...
Versiegelung
HMK® S239 Steinsiegel
HMK® S239 Steinsiegel hochglänzend
Bringen Sie Ihre Steinflächen auf Hochglanz: mit dem schützenden HMK® S239 Steinsiegel hochglänzend. Hochglänzende Steinflächen - ideal geschützt Mit dem hochwertigen HMK® S239 Steinsiegel hochglänzend können Sie nicht polierte...
TIPP!
Farbvertiefer
HMK® S 242 Farbkonservierung
HMK® S242 Farbkonservierung Imprägnierung
Frisches Aussehen durch Nasseffekt für Marmor, Granit und Kalkstein Mit der hochwertigen HMK® S242 Farbkonservierung schützen Sie allerlei Steinflächen im Innen- und Außenbereich. Schenken Sie Ihren Natur- und Kunststeinflächen eine...
Ergiebig
Ölabweisend
HMK® S 243 Feinsteinzeug Imprägnierung
HMK® S243 Feinsteinzeug Imprägnierung
Hoch wirksame Schutzausrüstung für unglasierte oder polierte Feinsteinzeugfliesen Ob helle Fliesen in Bad und Küche oder in warmen Braunton für den Wohnbereich, als dekorativer Blickfang sollen sie stets sauber und gepflegt aussehen....
Farbvertiefer
Ölabweisend
HMK® S 244 Fleckschutz farbvertiefend
HMK® S244 Fleckschutz farbvertiefend
Dekorativer Schutz für Steinflächen in Küche, Bad, Flur oder Wohnraum Mit dem HMK® S244 Fleckschutz farbvertiefend, erhalten Sie eine hochwertige Spezialimprägnierung, mit welcher Sie Marmor, Granit sowie Natur- und Betonwerkstein im...
Ergiebig
HMK® S 246 Quarz - Komposit Fleckschutz
HMK® S246 Quarz - Komposit Fleckschutz
Auch auf den recht robusten Komposit Oberflächen können allerlei Schmutze, Säfte,Fette, Kaffee, Eiweiß usw. schwer entfernbare Fleckenränder hinterlassen. Erleichtert die Reinigung Schützt vor Schmutz, Öl & diversen Fleckbildnern Mit...
Professional Quality
HMK® S 731 Silan Imprägnierung
HMK® S731 Silan Imprägnierung
Langzeitschutz im Aussenbereich für Terrassen, Wege, Treppen, Fassaden usw. Mit der hochwertigen HMK® S731 Silan Imprägnierung schützen Sie allerlei Oberflächen aus saugfähigen Natur- und Kunststeinen ideal. Dieser Schutz verhindert ein...
Professional Quality
HMK® S 741 Steinverfestiger
HMK® S741 Steinverfestiger
Zur Sanierung und Ertüchtigung von mürben Natursteinen, insbesondere Sandstein Besonders bei Sandsteinen aber auch Kalkstein, Marmor, Ziegel u.a. kommt es durch Verwitterung im Oberflächenbereich zu Gefügeauflockerungen, Krustenbildung,...
Professional Quality
Farbvertiefer
HMK® S 748 Fleckschutz Premium Color
HMK® S748 Fleckschutz Premium Color
Stark Farbtonvertiefende Imprägnierung - Steintextur wird sehr kräftig hervorgehoben Farbige und dunkle Natursteine mit polierter, geschliffener bzw. rauer Oberfläche wirken oft erst lebendig und frisch wenn sie gerade feucht gewischt...
Professional Quality
Lösemittelfrei
HMK® S 749 Verlege Vorimprägnierung
HMK® S749 Verlege Vorimprägnierung
Verringert das Eindringen von Verfugmaterial und Plattenverformungen Gerade auf rauen, stark saugenden Steinoberflächen sind Verfugungsrückstände ebenso wie Ausblühungen keine Seltenheit und oftmals nur schwer entfernbar. Ein Eindringen...

Besonders in Bereichen, wo mit starken Verschmutzungen zu rechnen ist - wie in Flur, Küche Bad oder im Außenbereich Terrassen und Wege - empfiehlt sich die Imprägnierung des Natursteins.

Eine Imprägnierung bildet keine Schicht auf dem Stein sondern verfüllt dessen Kapillaren und Porentrichter. Es gibt farblose und farbvertiefende Mittel. Die farbvertiefende Imprägnierung verleiht dem Stein einen angenehmen Nasseffekt. Schwarze und dunkle Gesteine aber auch Gesteine mit rau bearbeiteter Oberfläche bekommen dadurch eine schöne Ausstrahlung. Farbe und Strukturen werden optimal betont.

Grundsätzlich muss bei allen Imprägnierungs- und Versiegelungsarbeiten der Stein sauber und trocken sein.

Sauber, damit Schmutze das Eindringen des Schutzmittels in den Stein nicht behindern und diese nicht unnötig eingekapselt werden. Trocken, damit die Imprägnierung gut in die freien Kapillaren im Stein eindringen kann. Sind diese noch mit Wasser gefüllt kann das Imprägnat nicht penetrieren. Nur gut mit Imprägniermittel gefüllte Kapillaren schützen Ihren Naturstein vor Verschmutzungen. Sollte die Imprägnierung im Lauf der Zeit nachlassen, kann diese jederzeit wieder aufgefrischt werden.

Steine mit einer rauen Oberfläche bzw. einem hohen Porenvolumen (z.B. Cotto, Hartgesteine im Außenbereich, Sandstein u.a.) sollten am besten zweifach imprägniert werden. Optimalen Schutz bietet die Kombination aus einer Erstbehandlung mit HMK® S232 und nach 24 Stunden eine anschließende Behandlung mit HMK® S234.

Zuletzt angesehen
Startset für Naturstein

Startset -  Alles drin für Boden, Tisch und Küchenarbeitsplatte!

Starterset Naturstein