Schiefer

Schiefer ist ein spaltbares Ablagerungsgestein mit einer blättrigen bzw. geschichteten Struktur. Die Oberfläche ist charakteristisch spaltrau, meist wellig bzw. narbig. Durch nachträgliche Bearbeitung können auch andere Oberflächen wie geschliffen, gebürstet, jetgestrahlt, poliert u.a. hergestellt werden. Die Farbpalette reicht von grauen, anthrazitfarbenen, schwarzen, rot-braunen, grünen bis zu vielfarbigen Schieferarten.

Entsprechend seiner Zusammensetzung wird hauptsächlich in Schieferton, Tonschiefer oder Glimmerschiefer mit regionalen Varianten unterschieden. Manche bitumenhaltige Schieferarten (Holzmaden) schwitzen s.g. Schieferöl aus dadurch hat die Oberfläche teilweise ein fettglänzendes Aussehen.

Buntschiefer - ist die umgangssprachliche Sammelbezeichnung für diverse Gesteine mit schiefrigem Gefüge, die an der Oberfläche eine Mehrfarbigkeit (teils durch Metalloxide) aufweisen. Schiefer kommt weltweit vor und je nach Lagerstätte gibt es unterschiedliche Qualitäten und Optiken.

 

Schieferplatten spaltraue Oberfläche Bekannte Namen sind u.a. Holzmadener Ölschiefer, Porto-Schiefer, Südafrikanischer und Brasilianischer Buntschiefer. Schiefer ist zwar ein robuster Stein jedoch Material bedingt relativ kratzempfindlich.

Nicht jeder Schiefer ist für den Aussenbereich geeignet. Meist minderwertige Sorten können unter Sonnenlicht aufhellen bzw. ausbleichen oder auch ausrosten.

Schiefer zählt zu den Kalksteinen und ist daher nicht beständig gegenüber Säuren. Starke Säuren können zu extrem hellen, nicht mehr zu egalisierenden Flecken führen. Alkalien und Lösungsmittel hingegen sind kein Problem.

Säureempfindliche Sorten (kalkhaltigeTonschiefer) mit HMK® R 155 Grundreiniger -säurefrei- behandeln - ca.15 Minuten einwirken lassen und anschließend den Belag mit einem weißen Nylonfaser - Pad abwaschen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen mit Fugmörtel bzw. mineralischen Bauschmutz
mit HMK® R 183 Zementschleier- EX und harter Bürste / Schrubber. (verdünnt und nur kurze Einwirkzeit !)

 

Reinigung

  • Stärkere Reinigung zwischendurch mit HMK® R 155 Grundreiniger -säurefrei-
  • Entfernen von alten Wachsschichten mit HMK® R 154 Lösefix
  • Schiefer ist weich, Sandkörner deshalb regelmäßig mit dem Staubsauger entfernen Verwenden Sie nur schonende Staubsaugerdüsen.
  • Schiefer möglichst nicht kehren und wenn dann nur mit weichen Borsten

 

Pflege

  • Regelmäßige Pflege mit HMK® P 324 Edel Steinseife
  • Stark beanspruchte Flächen jedes 5 - 6 mal mit HMK® P 323 Steinglanz pflegen
  • Kleine Kratzer auf dem Boden sind leicht möglich, aber sie verschwinden bereits durch das Begehen.
  • Kratzer auf Tischen mit feiner Stahlwolle entfernen
  • Starker Abrieb kann helle Streifen hinterlassen, der mit einem feuchten Tuch wie bei einer Schiefertafel entfernbar ist.
  • Verwenden Sie zum Wischen Baumwollmopps oder -lappen anstelle von Mikrofasern.

Es sollte berücksichtigt werden, dass auf dunklen Schiefersorten nicht nur Schmutz, Staub und Fußspuren intensiver auffallen, sondern auch Flecken und Kratzer eher gesehen werden als auf helleren Untergründen. 

 

Schutz

Mit einer Imprägnierung wie HMK® S 234 Fleckschutz Top - Effekt ist die Fleckempfindlichkeit stark vermindert und er ist pflegeleichter als ein unbehandelter Boden.

Farbtonvertiefende Imprägnierungen wie HMK® S 242 Farbkonservierung oder HMK® S 748 Fleckschutz Premium Color lassen die Oberfläche frischer aussehen- Nasseffekt. Alle Imprägnierungen sind nur für saugfähige und nicht ölhaltige Schiefersorten geeignet. Mustang Schiefer - Bodenbelag

Mit HMK® P 330 Cotto- und Klinkeröl (Naturöl) behandelte Schieferböden haben ebenfalls die charakteristische Nasseffekt Optik. Für viele ist nur ein geölter Schiefer ein typischer Schiefer - vergleichbar mit geöltem Holz. Eventuell kann er auch poliert werden. Durch die farbvertiefende Wirkung können vorhandene Flecken etwas überdeckt werden. Die mechanische Widerstandsfähigkeit wird nicht erhöht, es geht mehr um das Erscheinungsbild des Schiefers.

Für Tischflächen ist die Methode empfehlenswert, beim Boden wird die Pflege insgesamt etwas aufwendiger, da das Öl durch Benutzung ungleichmäßig abgetragen wird. Geölte Böden können problemlos mit HMK® P 324 Edel-Steinseife gewischt werden. Nach jeder intensiveren Fleckenentfernung muss nachgeölt werden.

Mit HMK® P 307 Steinpflege kann eine Schicht Wachs auf die Gesteinsoberfläche aufgebracht werden, um Glanz zu erzeugen und die Farben zu betonen. Nur wer unbedingt glänzenden Schiefer liebt, sollte diese Methode wählen, da das Wachs auf der Oberfläche verbleibt - es kann durch Schmutze vergrauen und Laufstrassen sind gut sichtbar.

Für raue Oberflächen (eher Wandbeläge) stehen zwei Siegel HMK® S 235 Farbvertiefer - matt und HMK® S 237 Steinsiegel - seidenglänzend auf Acrylharzbasis zur Verfügung. Diese liegen wie ein dünner Lackfilm auf der Steinoberfläche und machen ihn so widerstandsfähiger gegen mechanische Beanspruchungen als auch Verschmutzungen. Auch hier kommt es mit der Zeit zur Bildung von Laufstraßen.

 

!

HMK® P 324 Edel-Steinseife -Wischpflege-

Steinseife hergestellt aus hochwertigen Naturölen für die tägliche Marmor- und Granitpflege
!

HMK® R 155 Grundreiniger -säurefrei

Der ideale Grundreiniger auch auf polierten Oberflächen
!

HMK® S 242 Farbkonservierung - Imprägnierung

Farbtonvertiefende Imprägnierung - Maserung und Struktur des Steines werden optimal hervorgehoben
!

HMK® P 330 Cotto- und Klinkeröl

Macht unglasierten Ton und Klinker unempfindlicher gegen Flecken
!

HMK® P 323 Steinglanz -Steinbodenpflege-

Blidet einen hochverschleißfesten selbstglänzenden Schutzfilm
<